Maggie Stiefvater: Blue Lily, Lily Blue (The Raven Cycle #3)
ISBN: 9780545424974
Deutscher Titel: Was die Spiegel wissen

2014

Die Suche nach Glendower geht weiter und nun wissen sie auch endlich mit Sicherheit, dass sie ihn unter der Erde suchen müssen. Doch er ist nicht der Einzige den sie hoffen, dort zu finden. Maura streift ebenfalls irgendwo in unterirdischen Tunneln herum, auf der Suche nach ihrer alten Flamme, Artemus.
Persephone versucht Adam mit den Fähigkeiten, die er dank Cabeswater hat, zu helfen. Denn nicht nur braucht er diese, um seinen Pakt mit Cabeswater zu erfüllen, sondern sie könnten sich auch auf der Suche nach Maura als hilfreich erweisen.
Doch sie müssen vorsichtig sein, denn Glendower ist nicht der einzige, der unter der Erde schläft. Es gibt noch zwai weitere Schläfer und einer darf unter keinen Umständen geweckt werden.
Und dann ist da natürlich auch noch das Wissen um Ganseys baldigen Tod, das wie ein Damokles Schwert über allem schwebt.

 

Das Buch war einfach super. Ich habe es verschlungen.
Bis hin zum Epiloge gab es immer wieder Plottwists, die ich zum Teil wirklich so nicht erwartet hatte.
Die Charaktere sind mir alle noch mehr ans Herz gewachsen, als sie es schon vorher waren, besonders Ronan, von dem ich immer wieder ganz neue Seiten entdeckt habe.
Ich bin begeistert davon, wie Maggie Stiefvater es geschafft hat mehrere Beziehungen in die Reihe ein zu bauen und sogar ein wenig Drama um diese herum zu kreieren, es zugleich aber nicht das vorherrschende Thema ist und die Beziehungen nicht so überdramatisiert werden, wie in anderen Jugendbüchern, die man irgendwann einfach nur noch aus dem Fenster werfen will, weil man das Gefühl hat, genau diese Story schon zwanzig Mal gelesen zu haben, nur mit anderen Namen.
Ich kann die Reihe einfach nur empfehlen.

Vanessa Johns, 17 Jahre